3D-Druckmaterialien

Artikel vom 12. November 2020
Werkstoffe für 3D-Druck und Additive Technologien

Das neue Material »MicroFine Grey« dient für 3D-gedruckte Teile in Mikroauflösung (Bild: Proto Labs).

Mit der Einführung des neuen Materials »MicroFine Grey« erweitert Proto Labs seine Palette an exklusiven Materialien für 3D-gedruckte Teile in Mikroauflösung. Durch die Verwendung dieses Materials in der 3D-Drucktechnologie Stereolithographie (SL) kann das Unternehmen besonders schnell Teile mit Mikroauflösung und feinen Details bis zu 0,07 mm fertigen.
Vor zwei Jahren wurde »MicroFine Green« auf den Markt gebracht. Auch dieses Material ist speziell für das Prototyping kleiner bis winziger Teile mit sehr feinen Eigenschaften gedacht. Mithilfe der Kombination der neuen 3D-Druckmaterialien mit eigens für das Unternehmen entwickelten Druckern lassen sich Teile mit einer Schichtdicke von nur 0,025 mm im 3D-Verfahren herstellen. Diese Präzision sorgt für ein sehr glattes Finish und ermöglicht das Drucken von Merkmalen mit einer Größe von nur 0,07 mm. Die Materialien werden für Prototypen im Bereich der Medizintechnik sowie für Prototypen in Forschungslaboren und in der Unterhaltungselektronik verwendet, können jedoch auch für die Entwicklung kleiner Teile oder Komponenten zum Tragen kommen, die feinere Details erfordern als dies mit anderen 3D-Druckverfahren oder -Materialien möglich ist.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie