Voranalysen

Artikel vom 9. November 2019
Analysieren, Beraten, Messen, Prüfen, Qualitätssicherungen, Zertifizierungen

Die Bauteil- und Umsetzungsanalyse »Vorkon« von Hein stellt eine Vorstufe zur ausführlichen Simulation dar.

Eine vereinfachte und vorgezogene Bauteil- und Umsetzungsanalyse mit nachhaltiger Wirkung stellt »Vorkon« vom Konstruktionsbüro Hein dar. Die Analyse ersetzt nicht die ausführliche Simulation, sondern ist eine Vorstufe. Der Grund dafür liegt darin, dass in der ersten Phase von Design/Produktentwicklung, Planung und Kalkulation oder auch bei der Angebotsphase viele Angaben, die für eine ausführliche Simulation nötig wären, noch nicht bekannt sind. Durch die genannte Analyse erhält man wesentliche Aussagen über das Bauteil und den geplanten Prozess. Was heißt, dass auf Basis der Analyse eine effizientere Entscheidung über die grundsätzliche Machbarkeit möglich ist. Informationen zu Herausforderungen wie beispielsweise Verzug, Bindenähte und weitere denkbare Formteilfehler, die entstehen können, werden bereitgestellt. Die Analyse ist somit ein Tool in der frühen Produktentwicklung, Produktplanung und  Kalkulation und bildet daher auch für den Einkauf eine Basis. Ein besonderer Part ist die Werkzeugskizze, ein vereinfachtes Werkzeugkonzept, das Informationen, beispielsweise zu Anspritzposition, Anspritzart, Temperierung, Auswerfersituation usw. beinhaltet. Mithilfe einer Checkliste werden die für die Analyse erforderlichen Daten abgefragt und anschließend im persönlichen Gespräch im Detail abgestimmt, um eine möglichst zielgenaue Auskunft zu erhalten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
MPA Dresden GmbH
Fuchsmühlenweg 6 F
D-09599 Freiberg
info@mpa-dresden.de
www.mpa-dresden.de
Firmenprofil ansehen