Spritzgießmaschinen und Systeme für die additive Fertigung

Artikel vom 22. August 2019
Kunststoffspritzmaschinen

Arburg zeigt auf der K 2019 das gesamte Spektrum digitaler Produkte und Services. Bild: Arburg

Das Produktportfolio von Arburg umfasst hydraulische, hybride und elektrische »Allrounder«-Spritzgießmaschinen von 125 bis 6500 kN Schließkraft, Robot-Systeme, individuelle Turnkey-Anlagen und die »Freeformer« für die industrielle additive Fertigung. Auf der K 2019 in Halle, 13 Stand A13-1 – A13-2 stellt das Unternehmen als neue Baugröße den hybriden »Allrounder 1020 H« in Packaging-Version vor, der zudem mit der neue Spritzeinheit der Größe 7000 ausgestattet ist. Diese bietet ein maximales Schussgewicht von rund 4200 g Polystyrol und ist auch für die größte Variante »1120 H« verfügbar.

Mit Hinblick auf Industrie 4.0 bietet das Unternehmen die »arburgXworld« an. Das Angebot umfasst alle Produkte und Services rund um das Thema Digitalisierung. Dazu gehört das gleichnamige Kundenportal ebenso wie die zur K 2019 präsentierten Neuheiten Füllassistent, Plastifizierassistent und erweiterte Connectivity der Spritzgießmaschinen. Das ausgebaute Kundenportal umfasst neben kostenfreien Funktionen wie die zentralen Apps »Machine Center«, »Service Center«, Shop und Kalender soll es ab der Messe weitere kostenpflichtige Angebote geben, die den Anwendern Mehrwert bieten, z.B. der »Self Service«, das »Dashboard« zum Maschinenstatus, der Steuerungs-Simulator, das Sammeln von Prozessdaten und die Maschinenauslegung.

Zum Thema Circular Economy zeigt das Unternehmen die »arburgGREENworld« und will damit Antworten auf wichtige und drängende Fragen für die Welt der Kunststoffverarbeitung und -nutzung liefern. Ziel sei, Ressourcen zu schonen und zur Produktionseffizienz beizutragen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
RAMPF Holding GmbH & Co. KG
Albstr. 37
-72661 Grafenberg
07123 9342-0
info@rampf-gruppe.de
www.rampf-gruppe.de
Firmenprofil ansehen