Neue Roboter-Palettierlösung von Wittmann

Artikel vom 13. September 2022
Roboter

Die Wittmann-Gruppe nutzt die »K 2022«, um ihre Neuentwicklungen auf unterschiedlichen Gebieten vorzustellen. Das Unternehmen zeigt am Messestand F23 in Halle 12 seine aktuellen Lösungen aus den Bereichen Automatisierung und Peripherie.

Die Palettierzelle kann auch außerhalb der Produktion zum Einsatz kommen (Bild: Wittmann).

Die Palettierzelle kann auch außerhalb der Produktion zum Einsatz kommen (Bild: Wittmann).

Eine der Neuentwicklungen, die Wittmann auf der »K 2022« zeigt, ist die neue Palettierzelle für das automatisierte Be- und Entladen von Transportsystemen.

In der beispielhaften Anwendung werden Traystapel (1 Tray = 360 mm x 270 mm x 75 mm) mittels einer horizontalen Servoachse von einem Puffer hinter der Palettierzelle zum Arbeitsbereich des Top-entry-Roboters gebracht. Ein neuer »W938T«-Roboter mit vorgelagerter Entformachse und B-Servo-Rotationsachse, die um die Vertikalachse rotiert, übernimmt die Trays.

Bevor diese auf einer Europalette bzw. in einer DB-Gitterbox abgestapelt werden, wird über eine optische Kontrolle die Ausrichtung geprüft. Im Anschluss erfolgt die Positionierung auf dem Transportgebinde entsprechend den Vorgaben im Ablageprogramm. In weiterer Folge wird anhand dieser Zelle demonstriert, wie zwei Fördersysteme des Unternehmens ErgoTek die befüllte Palette bzw. DB-Gitterbox in die Schutzeinhausung hinein- und aus dieser herausfahren. Die Durchlässe in der Schutzeinhausung sind über Lichtgitter und Muting abgesichert.

»W938T«

Sämtliche Komponenten von ErgoTek werden ausschließlich über die »R9«-Steuerung des Roboters gesteuert. Diese Palettierzelle führt die sehr flexiblen Einsatzmöglichkeiten eines kartesischen Roboters vor. Das gezeigte Konzept kann sowohl am Ende von Produktionsketten mit mehreren Spritzgießmaschinen als auch als Standalone-Lösung außerhalb der Kunststoffproduktion im Bereich der Lagerlogistik genutzt werden.

Der in der gezeigten Konfiguration verwendete Roboter »W938T« verfügt über eine Traglast von 15 kg. Die Schnittstelle zum Fördersystem kann entweder eine Person mit Hubwagen bilden oder auch eine teil- bzw. vollautomatisierte Lösung wie ein fahrerloses Transportsystem. Den Anforderungen entsprechend, kann die »R9«-Steuerung mit den notwendigen Schnittstellen ausgerüstet werden.

Die »K 2022« findet vom 16. bis 26. Oktober 2022 in Düsseldorf statt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Engel Austria GmbH
Ludwig-Engel-Str. 1
A-4311 SCHWERTBERG
sales@engel.at
www.engelglobal.com
Firmenprofil ansehen