Kombidichtung für Werkzeugrevolver

Artikel vom 4. November 2021
Dichtungsteile

Dichtelemente in Werkzeugmaschinen müssen über eine höchstmögliche Verträglichkeit mit Kühlschmierstoffen (KSS) verfügen, eine gezielte Kühlung des Werkzeugs ermöglichen, korrosionsbeständig sein und eine hohe Standzeit bieten. All diese Eigenschaften erfüllt eine neue Kombidichtung für Werkzeugrevolver des Dichtungsspezialisten SKF Economos Deutschland.

Die neue Kombidichtung mit Hochdruck-KSS-Übergabe für Werkzeugrevolver aus dem hydrolysebeständigen Material »H-Ecopur« (Bild: SKF Economos).

Die neue Kombidichtung mit Hochdruck-KSS-Übergabe für Werkzeugrevolver aus dem hydrolysebeständigen Material »H-Ecopur« (Bild: SKF Economos).

Das Dichtelement aus verschleißfestem, hydrolysebeständigem Polyurethan (PU) verfügt über eine KSS-Zuführung in den Revolver, einen Führungsring zur reibungsarmen Abstützung im Metallgehäuse sowie über eine Verdrehsicherung zwischen Führungsring und Dichtelement. Die einfach zu montierende, wartungsarme Kombidichtung ist in vielen Größen lieferbar.

Gezielter Kühlmittelfluss

SKF Economos ist es mit seiner neuen Kombidichtung gelungen, Leckage- und Verschleißprobleme von klassischen, metallischen Gleitflächenabdichtungen mithilfe von kunststofftechnischem Knowhow zu lösen. Zu den technischen Vorteilen der neuartigen Kombidichtung gehört der gezielte Kühlmittelfluss ans Werkzeug durch eine integrierte Zuführung. Dadurch wird eine Leckage an benachbarten, nicht im Einsatz befindlichen Werkzeugplätzen auch bei vergleichsweise hohem Betriebsdruck vermieden. Außerdem wird beim Einsatz der neuen Kombidichtung ein Verklemmen durch Späne nahezu ausgeschlossen. So bleibt der Verschleiß angrenzender Maschinenbauteile gering.

Für das besonders gute Leckageverhalten bis zu einem Betriebsdruck von 80 bar und für die hohe Verschleißfestigkeit sorgt das hydrolysefeste Polyurethan »H-Ecopur«. Für spezielle Anwendungen stehen darüber hinaus weitere kühlschmierstoffverträgliche Werkstoffe wie Fluorkautschuk (FKM/FPM), Polyfluortetraethylen (PTFE), Polyetheretherketon (PEEK) sowie anwendungsspezifische Compounds zur Verfügung.

Hohe Fertigungskompetenz

Dank seiner fortschrittlichen Herstellungsverfahren kann SKF Economos Dichtungen wie Abstreifer sowie andere Elemente mit identischen Geometrien aus unterschiedlichen Werkstoffen fertigen.

Abstreifer aus dem gleichen Material in 95 Shore A oder in härterer Ausführung mit 60 Shore D (Bild: SKF Economos).

Abstreifer aus dem gleichen Material in 95 Shore A oder in härterer Ausführung mit 60 Shore D (Bild: SKF Economos).

Neben statischen und dynamischen Dichtungen sind komplette, aus Rotationsdichtung und Metallteilen bestehende Drehdurchführungen sowie Formteile erhältlich. Die Umsetzung neuer Dichtungslösungen kann dabei kostengünstig und schnell in Zusammenarbeit mit dem Kunden und ohne anfallende Werkzeugkosten erfolgen.

Mit der Technologieplattform »Sealing Solutions« bietet das Unternehmen auf Basis ausgewählter Werkstoffe so ein sehr breites Dichtungsprogramm für zahlreiche Branchen, das anwendungsspezifische und standardisierte Lösungen ebenso umfasst wie Großserienprodukte. Basis dieser Lösungen ist die eigens entwickelte »Seal Jet«-Fertigungstechnik, mit der kostengünstig und in sehr kurzer Zeit individuelle Dichtungslösungen realisiert werden können. Zudem entwickelt und fertigt das Unternehmen auch Formteile, Wasserstrahlteile und kunststofftechnische Komponenten für den industriellen Einsatz und bietet den Neubau, die Reparatur sowie die Optimierung von Zylindern an.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Sibalco W. Siegrist & Co. GmbH
Käppelinstr. 12
D-79576 Weil am Rhein
07621 42249-0
info@sibalco.de
www.sibalco.de
Firmenprofil ansehen