Einwegboxen für den Einsatz im OP

Artikel vom 27. Mai 2021
Spritzgießen/Pressen
Bei der Herstellung vertraut der Anbieter der Boxen auf Weiss Kunststoffverarbeitung (Bild: Medizintechnik Eilts).

Bei der Herstellung vertraut der Anbieter der Boxen auf Weiss Kunststoffverarbeitung (Bild: Medizintechnik Eilts).

Die Arbeit im Operationssaal (OP) kommt nicht ohne spitze Gegenstände aus. Deshalb sind Nadelstichverletzungen nie ganz auszuschließen. Weil ein guter Teil aller gemeldeten Nadelstichverletzungen im OP bei der Entsorgung von benutzten Instrumenten entsteht, gehört es zu den Pflichten des Krankenhauses, hier Vorsorge zu treffen. Dazu gehört – so regelt es auch die TRBA 250 – die Bereitstellung geeigneter Entsorgungsbehälter.

Der Medizintechnikspezialist Eilts in Erbach hat für diese Aufgabe die »Probox« entwickelt − ein Behälter, in dem gebrauchte Nadeln und Skalpellklingen direkt am OP-Tisch abgelegt werden. Bei der Entwicklung der Box kam dem Unternehmen seine umfangreiche Erfahrung als Ausrüster von Krankenhäusern zugute, und bei der Produktion verlässt man sich auf die Kompetenz der Weiss Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG in Illertissen. Der Spritzgießfertiger stellt die Boxen aus Polypropylen (PP) in einem Schuss her, d. h. mit integriertem Scharnier und Verschließmechanismus. Der Sicherheitsverschluss ist so ausgeführt, dass er nach einmaligem Schließen nicht mehr geöffnet werden kann. Die Aufteilung im Inneren der Box ermöglichen das einfache, verletzungsfreie Ablegen und Zählen der Nadeln.

Im Zuge der OP-Vorbereitung kann eine Box bei bis zu 134 °C und maximal acht Minuten sterilisiert werden. Nach der OP wird die Box mit den verwendeten und verunreinigten Nadeln und Klingen als Einwegbehälter entsorgt. Damit ist der Schutz des Personals vor Nadelstichverletzungen gewährleistet.

Bei den Einwegartikeln spielen auch die Kosten eine wichtige Rolle – ein Aspekt, mit dem der Spritzgießfertiger vertraut ist, da auch in der Automobilindustrie höchste Qualität bei günstigem Preis erwartet wird. Für die Medizintechnik fertigt das Unternehmen auch anspruchsvollere Produkte, zum Beispiel Gehäuse für Geräte der Notfallmedizin.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie