Die Messe »Formnext« soll 2021 als hybride Veranstaltung stattfinden

Artikel vom 27. April 2021
Messen

Nachdem im vergangenen Jahr weltweit fast ausschließlich virtuelle Messen veranstaltet wurden, soll die »Formnext 2021« mit einem hybriden Messekonzept wieder als Präsenzmesse inklusive begleitender Konferenz stattfinden.

Die »Formnext« soll 2021 wieder als Präsenzmesse stattfinden (Bild: Mesago).

Die »Formnext« soll 2021 wieder als Präsenzmesse stattfinden (Bild: Mesago).

Mit dem hybriden Konzept der »Formnext 2021« soll die Welt der additiven Fertigung vom 16. bis 19. November 2021 in Frankfurt erneut zusammenkommen können. Um der aktuellen Pandemiesituation situativ Rechnung zu tragen, bietet Veranstalter Mesago den Ausstellern flexible Planungs- und Buchungsmöglichkeiten.

Bei der Planung für das hybride Messekonzept werden die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr und aus der digitalen Veranstaltung »Formnext Connect 2020« berücksichtigt. »Gleichzeitig haben aber die Rückmeldungen von Ausstellern und Teilnehmern sowie des Ausstellerbeirats deutlich gemacht, dass eine echte Präsenzveranstaltung für die Branche unverzichtbar ist und sich jeder eine Veranstaltung mit realen Ständen und Gesprächen herbeisehnt«, wird Sascha F. Wenzler zitiert, Vice President »Formnext« der Mesago Messe Frankfurt GmbH. Bei den Planungen stehe daher die physische Messe im Vordergrund, der digitale Teil könne allenfalls eine Ergänzung sein, aber nie ein vollwertiger Ersatz.

Sicherheit und Gesundheit stehen an oberster Stelle

Der Veranstalter betont, dass Sicherheit und Gesundheit aller Teilnehmenden an oberster Stelle stehen. Daher liege der Planung ein Gesundheitskonzept zugrunde, das die gesetzlichen Vorgaben mindestens erfüllen soll. Darüber hinaus werde das Veranstaltungskonzept fortlaufend an die Entwicklung der pandemischen Rahmenbedingungen angepasst.

Um den ausstellenden Unternehmen der »Formnext« eine möglichst hohe Flexibilität bei der Planung zu ermöglichen, wurden die allgemeine Geschäftsbedingungen und Fristen angepasst. Aussteller können z. B. bis Ende Juni 2021 kostenlos stornieren. Außerdem werden an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasste, schlüsselfertige Standkonzepte angeboten, mit denen sich der komplette Messeauftritt unkompliziert und ohne großen Zusatzaufwand planen lassen soll.

Als Ergänzung zur physischen Messe sind zwei Wochen später vom 30. November bis 1. Dezember 2021 die »Formnext Digital Days« geplant. Damit will man insbesondere Besucherinnen und Besuchern sowie ausstellenden Unternehmen, die im November aufgrund von Reiserestriktionen nicht nach Frankfurt kommen können, eine Plattform in digitaler Form bieten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
D-70629 Stuttgart
0711 18560-0
info@messe-stuttgart.de
www.messe-stuttgart.de
Firmenprofil ansehen