Fließverbesserer

Artikel vom 10. November 2020
Polyamide (PA)

L. Brüggemann Die Fließfähigkeit von teilaromatischen Polyamiden verbessert »Brüggolen TP-P1810« (Bild: L. Brüggemann).

Als Fließverbesserer für teilaromatische Polyamide agiert »Brüggolen TP-P1810« von Brüggemann. Das Produkt ergänzt den Typ »Brüggolen TP-P1507«, der bereits für aliphatische Polyamide wie PA 6, PA 6.6 und PA 12 eingesetzt wird. Damit bietet das Unternehmen jetzt Fließverbesserer für das gesamte Polyamidspektrum an. Diese zeigen eine sehr deutliche Verbesserung des Schmelzflusses unter Beibehaltung der mechanischen Eigenschaften der fertigen Bauteile. Beide Additive werden in Granulatform geliefert und lassen sich beim Direktspritzgießen und Compoundieren leicht dosieren und dispergieren. Versuche bei RJG Technologies, einem unabhängigen Prüflabor, zeigten Unternehmensangaben zufolge, dass der Fließverbesserer für teilaromatische Polyamide eine Zykluszeitverkürzung während des Spritzgießens von mehr als 20 % ermöglicht und es insbesondere erlaubt, gefüllte Compounds mit 50 % und mehr Glasfasern in sehr komplexe Formen spritzzugießen. Bei Versuchen mit Fließspiralen wurden die Fließwege von mit 50 Gew.-% Glasfasern verstärkten teilaromatischen Polyamiden um 70 % verlängert. Die verbesserte Farbe und Optik der resultierenden Formteile sind weitere Vorteile der bewirkten sehr guten Verarbeitbarkeit der teilaromatischen Polyamide. Alternativ ebnen beide Additive den Weg zu einer schonenden Verarbeitung und einem reduzierten Energieverbrauch, indem sie es ermöglichen, die Schmelzetemperaturen um 30 °C abzusenken. Ihr Leistungspotential versetzt Anwender in die Lage, Polyamidmaterialien zu realisieren, mit denen weitere Gewichtseinsparungen machbar werden.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie