Längere Arburg-Technologietage

Artikel vom 11. Februar 2021
Spritzgießmaschinen

Technik zum Anfassen und persönliche Betreuung – dafür stehen seit über 20 Jahren die Arburg-Technologie-Tage. Diese Anforderung kann nur ein physisches Event erfüllen.

Impression von der Veranstaltung 2019 (Bild: Arburg).

Impression von der Veranstaltung 2019 (Bild: Arburg).

Um das Branchenevent für geladene Gäste Corona-adäquat umzusetzen, hat sich Arburg dazu entschlossen, zusätzlich zur Verschiebung in den Juni die Technologie-Tage 2021 in Loßburg auf sechs Tage zu verlängern. Damit starten sie bereits am 7. Juni und dauern bis zum 12. Juni 2021.

Nach der langen Zeit ohne Präsenzveranstaltungen will das Unternehmen seinen Kunden im Sommer wieder Neuheiten und Anwendungen für die Kunststoffverarbeitung live präsentieren, da der persönliche Kontakt mit den Kunden für den Hersteller von Kunststoffpritzgießmaschinen doch sehr wichtig sei. Daher unternehme der Betrieb alles dafür, dass die weltweit bekannten und geschätzten Technologie-Tage in diesem Jahr ein erfolgreiches und spannendes physisches Event werden.

Am bewährten Konzept soll sich nichts ändern. »Technik zum Anfassen kombiniert mit persönlicher Betreuung« gelte auch bei den Technologie-Tagen 2021. Die geladenen Gäste sollen diesmal jedoch nach verbindlicher Voranmeldung in kleinen Gruppen persönlich betreut und zu definierten Zeiträumen durch das Unternehmen geführt werden. Dadurch will das Unternehmen sicherstellen, dass nicht zu viele Besucher gleichzeitig vor Ort sind. Arburg setze bei den Planungen weiterhin darauf, dass sich die epidemiologische Lage, unterstützt durch die bereits begonnenen Impfungen, bis Juni 2021 zum Positiven entwickle.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie